Shopware Plug-in

Sie finden unser Plugin auch hier im Shopware Community Store.
Bitte beachten Sie, dass Sie im Falle eines bereits vorhandenen älteren Plugins leider dieses erst manuell deinstallieren müssen, bevor Sie das neue Plugin über den Community Store einrichten. Dies ist notwendig, weil die interne Namensgebung des Plugins für den Store angepasst werden musste. Dafür erhalten Sie in Zukunft aber von Shopware direkt Notifikationen über Updates.

Änderungslog für dieses Plugin

Anmeldung zum Shop-Newsletter

 

Dringende Empfehlungen vor der Installation:

  • Legen Sie ein Backup Ihrer aktuellen Installation an (Dateien und Datenbank).

 

Installation für Shopware 5 über den Community Store

Für den Fall eines Updates von einer vorherigen Pluginversion: Bitte beachten Sie, dass Sie alte GiroCheckout-Plugins, die noch manuell installiert wurden, zuerst deinstallieren müssen, bevor Sie die aktuelle Version über den Community Store hinzufügen.  Dies liegt daran, dass der interne Name des Plugins für den Store angepasst werden musste.

  1. Melden Sie sich im Admin-Bereich Ihres Shopware als Administrator an.
  2. Gehen Sie zu 'Einstellungen' -> 'Plugin Manager'.
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie im Community Store angemeldet sind, indem Sie auf "Meine Einkäufe" klicken und sich ggf. anmelden.
  4. Klicken Sie links auf "Home" und geben dann im Suchfeld links oben (über "Account") "girocheckout" ein. Es erscheint dann im rechten Bereich das Plugin "GiroCheckout Payment".
  5. Klicken Sie auf das Rechteck des Plugins, um Details anzeigen zu lassen.
  6. Klicken Sie nun auf "Jetzt herunterladen".
  7. Im dann erscheinenden Fenster, bestätigen Sie die Buchungsdomain (sollte Ihre Shopdomain sein, die unter Ihrem Shopware-Account verzeichnet sein sollte) und akzeptieren Sie die AGBs.  Klicken Sie dann auf "Zahlungspflichtig bestellen", wobei in diesem Falle keine Kosten entstehen, weil das Plugin kostenlos ist. Hinweis: Sollten Sie den Button am unteren Fensterrand nicht sehen, vergrößern Sie das Browserfenster oder verkleinern Sie die Darstellung im Browser (Strg+Minustaste unter Windows, Cmd+Minustaste unter MacOS).
  8. Das Plugin wird nun heruntergeladen.
  9. Klicken Sie auf den blauen Button "Installieren".
  10. Klicken Sie den Button "Aktivieren".
  11. Scrollen Sie nach unten, bis Sie den Bereich 'Konfiguration' sehen und konfigurieren Sie jede Zahlungsart, die Sie von GiroCheckout verwenden wollen, wie folgt:
    a) Die Verkäufer-ID ist für alle Zahlungsarten gleich. Geben Sie hier Ihre Kundennummer aus dem GiroCockpit ein. Sie sollten diese auch per E-Mail erhalten haben.
    b) Die Informationen zu Projekt-ID und Projekt-Passwort finden Sie in Ihrem GiroCockpit unter https://www.girosolution.de/user. Beachten Sie, dass diese Einstellung für jede Zahlungsart anders ist.
    c) Der Verwendungszweck erlaubt den Einsatz von Platzhaltern. Folgende Platzhalter stehen zur Verfügung:
    {TRANSACTIONID}: Transaktionsnummer. Verwenden Sie dies anstatt einer Bestellnummer, da diese bei Shopware leider erst nach der Bezahlung erzeugt wird und somit für den Verwendungszweck nicht zur Verfügung steht.
    {CUSTOMERID}: Kundennummer
    {SHOPNAME}: Shop-Name
    {CUSTOMERNAME}: Kundenname
    {CUSTOMERFIRSTNAME}: Kunde Vorname
    {CUSTOMERLASTNAME}: Kunde Nachname
    Die Voreinstellung ist "Best. {ORDERID}, {SHOPNAME}", aber wenn Sie nur einen Shop betreiben, macht vielleicht ein VWZ, der die Kundennummer enthält, mehr Sinn: "Best. {ORDERID}, {CUSTOMERID}" oder "{ORDERID}, {CUSTOMERID} {CUSTOMERNAME}".  Die maximale Länge des resultierenden Verwendungszweckes nach Ersetzen der Platzhalter darf 27 Zeichen nicht überschreiten.  Halten Sie ihn also kurz und wundern Sie sich nicht, wenn evtl. Text abgeschnitten in Ihrer Transaktionsansicht im GiroCockpit erscheint.
    d) Bei giropay, Lastschrift und eps können Sie über die Option "Externen Formularservice verwenden" dafür sorgen, dass für die Zahlung notwendige Zusatzdaten (wie BIC oder Kontodaten) nicht innerhalb des Shops abgefragt werden, sondern in einem separaten externen Formular nach Verlassen des Shops. Dies sollte normalerweise NICHT aktiviert werden, es sei denn, die interne Abfrage der Daten funktioniert bei Ihnen - z.B. aufgrund eines Kompatibilitätsproblems mit Ihrem Theme - nicht.
    e) Bei Lastschrift können Sie zusätzlich einstellen, ob anstatt IBAN und BIC alternativ auch noch die alte Kontonummer und BLZ eingegeben werden können (Option "Zeige Kontonummer/BLZ Eingabefeld").  Dies ist in der Voreinstellung deaktiviert.
    f) Bei der Kreditkarte können und sollten Sie auswählen, welche Kartentypen Sie in Ihrem Shop akzeptieren.  Es werden dann entsprechende Logos angezeigt.
    g) Bei Lastschrift, Kreditkarte, Paydirekt und Maestro gibt es ferner die Optionen "Transaktionsart" und "Reservierten Betrag automatisch buchen bei Statuswechsel auf".  Hier können Sie anstatt der Voreinstellung "Autorisieren und buchen" auch erst einmal nur Reservierungen vornehmen lassen (Einstellung "Nur autorisieren").  In diesem Fall wird der Bestellungsbetrag zunächst nur reserviert und erst gebucht, wenn der Bestellstatus auf den in der 2. Einstellung angegebenen Wert gesetzt wird (i.d.R. z.B. Ausgeliefert).
    h) Für jede Zahlungsart können Sie über die Option "Zahlstatus nach erfolgreicher Bezahlung" einstellen, welchen Status die Bestellung nach erfolgreicher Zahlung haben soll.  Dies sollte normalerweise auf "Komplett bezahlt" stehen.
    i) Vergessen Sie nicht, Ihre Einstellungen zu speichern.
  12. Jede Zahlungsart, die Sie von GiroCheckout einsetzen wollen, muss nun noch aktiviert werden:
    a) Gehen Sie zu 'Einstellungen' -> 'Zahlungsarten' und wählen Sie links die jeweilige Zahlungsart aus.
    b) Markieren Sie rechts die Checkbox 'Aktiv' und klicken Sie auf 'Speichern'.
    c) Optional aber empfehlenswert ist außerdem die Auswahl der zugelassenen Länder für jede Zahlungsart.  Dies ist über den Reiter "Länder-Auswahl" möglich. Wählen Sie hier Deutschland für alle Zahlungsarten außer eps (Österreich), iDEAL (Niederlande) und Kreditkarte (Alle Länder).
  13. Letztendlich müssen Sie noch Ihre Versandarten mit den neuen Zahlungsarten verknüpfen.  Gehen Sie dazu wie folgt vor:
    a) Gehen Sie zu 'Einstellungen -> Versandkosten' und bearbeiten Sie jede Ihrer Versandarten über das entsprechende Stift-Symbol.
    b) Klicken Sie im Konfigurationsfenster der Versandart dann auf den Reiter 'Zahlart Auswahl' und wählen Sie links unter 'Verfügbar' die GiroCheckout-Zahlungsarten aus, die Sie verwenden wollen ("giropay", "Lastschrift", "Kreditkarte", "iDEAL", "eps", "Paydirekt" und/oder "SOFORT Überweisung"). Klicken Sie dann auf den rechts-Pfeil und abschließend auf 'Speichern'.

Die Informationen zu Verkäufer-ID, Projekt-ID und Projektpasswort können Sie in Ihrem Girocockpit unter https://www.girocockpit.de/user finden.

 

Update für Shopware 5

Für den Fall eines Updates von einer vorherigen Pluginversion: Bitte beachten Sie, dass Sie alte GiroCheckout-Plugins, die noch manuell installiert wurden, zuerst deinstallieren müssen, bevor Sie die aktuelle Version über den Community Store hinzufügen.  Dies liegt daran, dass der interne Name des Plugins für den Store angepasst werden musste.  Folgen Sie danach bitte den Anweisungen unter "Installation für Shopware 5 über den Community Store".

Falls in Ihrem Shop bereits eine Pluginversion vorhanden ist, wird Shopware Sie informieren, wenn eine neue Version des Plugins zur Verfügung steht. Folgen Sie dann einfach den Anweisungen, um das Update vorzunehmen.

Bitte beachten Sie dabei: Leider kann es bei einigen Updates vorkommen, dass Ihre Einstellungen im Plugin verloren gehen und nach dem Update neu erfasst werden müssen. Dies liegt daran, dass Shopware eine Beibehaltung vorhandener Einstellungen nicht erlaubt, wenn in der neuen Version zusätzliche Optionen hinzu kommen.  Notieren Sie darum bitte Ihre aktuallen Einstellungen, bevor Sie das Update vornehmen.

 

Manuelle Installation für Shopware 5

Falls Sie keine Installation über den Community Store wünschen oder diese aus irgendeinem Grunde nicht funktioniert, können Sie das von www.girosolution.de/e-commerce/tools-support/shop-plug-ins/shopware-plug-in/ heruntergeladene Plugin manuell installieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich im Admin-Bereich Ihres Shopware als Administrator an.
  2. Gehen Sie zu 'Einstellungen' -> 'Plugin Manager' -> 'Installiert', dann klicken Sie auf den Button 'Plugin manuell hinzufügen'. Wählen Sie die Zip-Datei des GiroCheckout-Plugins aus und klicken dann auf den Button 'Plugin hochladen'.
  3. Suchen Sie das Plugin, das nun im Bereich "Inaktive Plugins" zu sehen ist, und klicken dann auf das Icon "Öffnen".
  4. Klicken Sie den Button "Aktivieren".
  5. Scrollen Sie nach unten, bis Sie den Bereich 'Konfiguration' sehen und konfigurieren Sie jede Zahlungsart, die Sie von GiroCheckout verwenden wollen, wie folgt:
    a) Die Verkäufer-ID ist für alle Zahlungsarten gleich. Geben Sie hier Ihre Kundennummer aus dem GiroCockpit ein. Sie sollten diese auch per E-Mail erhalten haben.
    b) Die Informationen zu Projekt-ID und Projekt-Passwort finden Sie in Ihrem GiroCockpit unter https://www.girosolution.de/user. Beachten Sie, dass diese Einstellung für jede Zahlungsart anders ist.
    c) Der Verwendungszweck erlaubt den Einsatz von Platzhaltern.  Folgende Platzhalter stehen zur Verfügung:
    {TRANSACTIONID}: Transaktionsnummer. Verwenden Sie dies anstatt einer Bestellnummer, da diese bei Shopware leider erst nach der Bezahlung erzeugt wird und somit für den Verwendungszweck nicht zur Verfügung steht.
    {CUSTOMERID}: Kundennummer
    {SHOPNAME}: Shop-Name
    {CUSTOMERNAME}: Kundenname
    {CUSTOMERFIRSTNAME}: Kunde Vorname
    {CUSTOMERLASTNAME}: Kunde Nachname
    Die Voreinstellung ist "Best. {ORDERID}, {SHOPNAME}", aber wenn Sie nur einen Shop betreiben, macht vielleicht ein VWZ, der die Kundennummer enthält, mehr Sinn: "Best. {ORDERID}, {CUSTOMERID}" oder "{ORDERID}, {CUSTOMERID} {CUSTOMERNAME}".  Die maximale Länge des resultierenden Verwendungszweckes nach Ersetzen der Platzhalter darf 27 Zeichen nicht überschreiten.  Halten Sie ihn also kurz und wundern Sie sich nicht, wenn evtl. Text abgeschnitten in Ihrer Transaktionsansicht im GiroCockpit erscheint.
    d) Bei giropay, Lastschrift und eps können Sie über die Option "Externen Formularservice verwenden" dafür sorgen, dass für die Zahlung notwendige Zusatzdaten (wie BIC oder Kontodaten) nicht innerhalb des Shops abgefragt werden, sondern in einem separaten externen Formular nach Verlassen des Shops.  Dies sollte normalerweise NICHT aktiviert werden, es sei denn, die interne Abfrage der Daten funktioniert bei Ihnen - z.B. aufgrund eines Kompatibilitätsproblems mit Ihrem Theme - nicht.
    e) Bei Lastschrift können Sie zusätzlich einstellen, ob anstatt IBAN und BIC alternativ auch noch die alte Kontonummer und BLZ eingegeben werden können (Option "Zeige Kontonummer/BLZ Eingabefeld").  Dies ist in der Voreinstellung deaktiviert.
    f) Bei der Kreditkarte können und sollten Sie auswählen, welche Kartentypen Sie in Ihrem Shop akzeptieren.  Es werden dann entsprechende Logos angezeigt.
    g) Bei Lastschrift, Kreditkarte, Paydirekt und Maestro gibt es ferner die Optionen "Transaktionsart" und "Reservierten Betrag automatisch buchen bei Statuswechsel auf".  Hier können Sie anstatt der Voreinstellung "Autorisieren und buchen" auch erst einmal nur Reservierungen vornehmen lassen (Einstellung "Nur autorisieren").  In diesem Fall wird der Bestellungsbetrag zunächst nur reserviert und erst gebucht, wenn der Bestellstatus auf den in der 2. Einstellung angegebenen Wert gesetzt wird (i.d.R. z.B. Ausgeliefert).
    h) Für jede Zahlungsart können Sie über die Option "Zahlstatus nach erfolgreicher Bezahlung" einstellen, welchen Status die Bestellung nach erfolgreicher Zahlung haben soll.  Dies sollte normalerweise auf "Komplett bezahlt" stehen.
    i) Vergessen Sie nicht, Ihre Einstellungen zu speichern.
  6. Jede Zahlungsart, die Sie von GiroCheckout einsetzen wollen, muss nun noch aktiviert werden:
    a) Gehen Sie zu 'Einstellungen' -> 'Zahlungsarten' und wählen Sie links die jeweilige Zahlungsart aus.
    b) Markieren Sie rechts die Checkbox 'Aktiv' und klicken Sie auf 'Speichern'.
    c) Optional aber empfehlenswert ist außerdem die Auswahl der zugelassenen Länder für jede Zahlungsart.  Dies ist über den Reiter "Länder-Auswahl" möglich.  Wählen Sie hier Deutschland für alle Zahlungsarten außer eps (Österreich), iDEAL (Niederlande) und Kreditkarte (Alle Länder).
  7. Letztendlich müssen Sie noch Ihre Versandarten mit den neuen Zahlungsarten verknüpfen.  Gehen Sie dazu wie folgt vor:
    a) Gehen Sie zu 'Einstellungen -> Versandkosten' und bearbeiten Sie jede Ihrer Versandarten über das entsprechende Stift-Symbol.
    b) Klicken Sie im Konfigurationsfenster der Versandart dann auf den Reiter 'Zahlart Auswahl' und wählen Sie links unter 'Verfügbar' die GiroCheckout-Zahlungsarten aus, die Sie verwenden wollen ("giropay", "Lastschrift", "Kreditkarte", "iDEAL", "eps", "Paydirekt" und/oder "SOFORT Überweisung"). Klicken Sie dann auf den rechts-Pfeil und abschließend auf 'Speichern'.

Die Informationen zu Verkäufer-ID, Projekt-ID und Projektpasswort können Sie in Ihrem Girocockpit unter https://www.girocockpit.de/user finden.

 

Manuelles Update des Plugins unter Shopware 5

  1. Leider kann es bei einigen Updates vorkommen, dass Ihre Einstellungen im Plugin verloren gehen und nach dem Update neu erfasst werden müssen. Dies liegt daran, dass Shopware eine Beibehaltung vorhandener Einstellungen nicht erlaubt, wenn in der neuen Version zusätzliche Optionen hinzu kommen. Notieren Sie darum bitte Ihre aktuallen Einstellungen, bevor Sie das Update vornehmen.
  2. Melden Sie sich im Admin-Bereich Ihres Shopware als Administrator an.
  3. Gehen Sie zu 'Einstellungen' -> 'Plugin Manager' -> 'Installiert', dann klicken Sie auf den Button 'Plugin manuell hinzufügen'. Wählen Sie die Zip-Datei des GiroCheckout-Plugins aus und klicken dann auf den Button 'Plugin hochladen'.
  4. In der Übersicht der installierten Plugins erscheint dann am rechten Rand neben "GiroCheckout Payment" ein blaues Update-Icon. Klicken Sie darauf.
  5. Die aktuelle Version des Plugins ist nun installiert.


Manuelle Deinstallation


In manchen Fällen kann eine manuelle Deinstallation des Plugins erforderlich sein, z.B. wenn ein altes Plugin entfernt werden muss, bevor das neue installiert wird.  Bitte gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Verbinden Sie sich per FTP mit Ihrem Webserver.  Die Zugangsdaten hierfür sollten Sie von Ihrem Hoster vorliegen haben oder können sie dort erfragen.
  2. Wechseln Sie in das Unterverzeichnis engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend
  3. Löschen Sie hier das gesamte Unterverzeichnis "GsagGiroCheckout".
  4. Löschen Sie in der Datenbank die Tabellen 'gc_user_pay_giroconnect' und 'gc_user_pay_giroconnect_trx'.
  5. Führen Sie die folgenden SQL-Statements aus:
    delete from s_core_paymentmeans where name like 'gc_%';
    delete from s_core_plugins where namespace='Frontend' and name='GsagGiroCheckout';
    Nun können Sie die aktuelle Plugin-Version problemlos installieren.


Installation für Shopware 4

  1. Melden Sie sich im Admin-Bereich Ihres Shopware als Administrator an.
  2. Gehen Sie zu 'Einstellungen' -> 'Plugin Manager' -> 'Community-Erweiterungen', dann klicken Sie auf den Button 'Plugin manuell hinzufügen'. Wählen Sie die Zip-Datei des GiroCheckout-Plugins aus und klicken dann auf den Button 'Plugin hochladen'.
  3. Suchen Sie das Plugin, das nun im Bereich "Inaktive Plugins" zu sehen ist, und klicken dann auf das Icon "Plugin editieren".
  4. Es öffnet sich dann die Detailseite. Markieren Sie hier die Checkbox 'Plugin aktivieren' und füllen dann darunter (Sie müssen evtl. scrollen) die Einstellungen aus. Die notwendigen Informationen finden Sie in Ihrem Girocockpit. Klicken Sie dann auf "Plugin-Einstellungen speichern".
  5. Für jede Zahlungsart, die Sie von GiroCheckout verwenden wollen ("giropay", "Lastschrift", "Kreditkarte","iDEAL", "eps", "Paydirekt", "SOFORT Überweisung"), folgen Sie den folgenden Anweisungen:
    a. Gehen Sie zu 'Einstellungen' -> 'Zahlungsarten' und wählen Sie links die jeweilige Zahlungsart aus.
    b. Markieren Sie dann rechts die Checkbox 'Aktiv' und klicken Sie auf 'Speichern'.
    Getestete Shop-VersionenPlug-in Version
    5.5.x
    5.4.x
    5.3.x
    5.2.1
    5.1.3
    5.0.2
    5.0.0
    4.3.6
    4.3.2
    4.3.0
    4.2.1
    4.0.4
    3.0.xSpeichern

    Aktuelle Version speichern

    Vorsicht vor betrügerischen E-Mails!

    Derzeit befinden sich E-Mails im Umlauf, die angeblich von der „GiroSolution AG“ stammen und eine Zahlungsaufforderung enthalten. Diese E-Mails stammen nicht von GiroSolution.
    Zum Seitenanfang