Coronavirus// Geschäftsbetrieb von GiroSolution ist sichergestellt

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Coronavirus und seine steigenden Infektionszahlen sind derzeit das bestimmende Thema.
 
GiroSolution hat –  auch unabhängig von der Corona-Pandemie – als Ihr Dienstleister für verschiedene Ereignisse adäquate Notfallmaßnahmen definiert. Diese werden kontinuierlich geprüft und optimiert. Sie gelten für GiroSolution, und auch alle unsere Partner in unserer gesamten Dienstleister-Kette sind hierin mitabgebildet bzw. haben entsprechende eigene Maßnahmen aufgestellt. Jedes Unternehmen verfügt über einen spezifischen, verbindlichen Maßnahmenkatalog für solche definierte Ereignisse.

Im Zuge der aktuellen Situation haben wir auf die Krise angepasste und nach Maßgaben der öffentlichen Behörden-Anordnungen und Empfehlungen zusätzliche Maßnahmen ergriffen.Ganz speziell für die Pandemie des Coronavirus haben wir als Unternehmen der DSV-Gruppe Maßnahmen der Hygiene an den Standorten der DSV-Gruppe und GiroSolution sowie auch organisatorische Maßnahmen (z. B. Homeoffice für weite Teile der Belegschaft, Separierung von „systemkritischen Teams“, starke Einschränkung des Kantinenbetriebs etc.) ergriffen. Hierfür gibt es auch bei uns und bei unseren Produktionspartnern Maßnahmenpläne: Hygienevorgaben, Meldepflichten, Reiseverbote etc.
 
GiroSolution ist mit in die Task-Forces der DSV Gruppe eingebunden und kann zeitnah auf notwendige Änderungen reagieren. Über die Geschäftsführung der DSV Gruppe sind wir auch an den Kommunikationsfluss zu Krisenstäben des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes angebunden.
 
Aktuell und absehbar sind unsere Services, Angebote und Dienstleistungen nicht durch die Geschehnisse rund um den Coronavirus gefährdet. Über weitere bzw. veränderte Entwicklungen halten wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.
 
Wir wünschen allen Kunden und Partnern: Bleiben Sie gesund!
 

Zum Seitenanfang